First days

15 05 2009

Die ersten Tage…
Auch wenn es mittlerweile ein bisschen spät ist, will ich doch mal mit meinem Blog anfangen. Und auch mal versuchen, die bisherige Zeit zu rekonstruieren. Und wo fängt man am Besten an?? Genau… am Anfang.
Die ersten Tage in Brisbane waren schon aufregend. Von meiner Uni wurde ich von einer Art Abholservice zum Hostel gefahren, dass für die nächsten 5 Nächte mein „zu Hause“ sein sollte. Jedenfalls war das der Plan. Selbst die Fahrt zum Hostel war schon aufregend… nicht, weil Brisbane’s Straßen und Highways jetzt so’n Highlight sind, sondern eher, weil der durchschnittliche Brissi-Autofahrer so fährt, wie bei uns die aggressiven… das liegt bestimmt daran, dass die hier falsch rum fahren ☺ Auf der Fahrt wurden mir und 3 anderen Studenten der QUT vom Fahrer auch gleich das Leid geklagt, dass es ja viel zu warm ist, seit Wochen nicht geregnet hat, aber die nächsten Tage zumindest nicht so extrem heiß werden sollen. Konnte ich nicht richtig verstehen, da ich ja gerade aus knapp -15°C gekommen war… das wiederum konnte unser Fahrer nicht verstehen… ich glaube, der hat noch nie davon gehört, dass es Minusgrade geben kann.

Na ja… jedenfalls waren die nächsten Tage auch nicht so extrem heiß… um nicht zu sagen es hat mehrere Tage durchgeregnet.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

18 06 2009
Sebastian K.

Inzwischen habe ich auch verlernt, wie sich das anfühlt, wenn einem kalt ist.
Ich hoffe ja immer noch auf die Erderwärmung. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: